„... denn sie werden Erbarmen finden“

  • Leitwort zum Monat der Weltmission

denn sie werden Erbarmen finden“ – unter dieser Botschaft aus Matthäus 5,7 steht die Missio-Aktion zum Sonntag der Weltmission, den die katholische Weltkirche am 23. Oktober begeht. Die größte globale Solidaritätsaktion der Katholiken findet 2016 zum 90. Mal statt. Im Jubiläumsjahr richtet das Internationale Katholische Missionswerk seinen Blick auf das Leben der Christen auf den Philippinen – ein Land extremer Gegensätze.

Obwohl es reich an natürlichen Ressourcen ist, leben viele Menschen in großer Armut. Naturkatastrophen, Korruption und mangelnde Einkommensmöglichkeiten gehören zu den großen Herausforderungen des Inselstaates. Armen Familien bleibt oft nur die Landflucht in die Großstädte. Viele Väter und Mütter sind gezwungen, im Ausland zu arbeiten. Eine extreme Belastung für die Familie. Trotz dieser Herausforderungen lassen sich die Menschen auf den Philippinen ihre Freude am Leben und am Glauben nicht nehmen.

Eröffnung im Bistum Hildesheim – Abschluss im Bistum Speyer

Die Aktion wird am Sonntag, den 2. Oktober 2016, mit einem Pontifikalamt im Dom zu Hildesheim bundesweit eröffnet. Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr und wird live ins Internet übertragen.

Höhepunkt der Missio-Aktion ist der Sonntag der Weltmission, den das Hilfswerk in diesem Jahr am 23. Oktober zusammen mit dem Bistum Speyer feiert. Die Kollekte zum Weltmissionssonntag geht an die ärmsten Diözesen der Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien. (lek/Missio)

© weltkirche.katholisch.de

Monat der Weltmission

Mehr Informationen, Bildungsmaterialien und Termine zur diesjährigen Missio-Aktion zum Sonntag der Weltmission finden Sie auf den Webseiten der beiden Missio-Werke in Aachen und München: