Eine Million Sterne

  • Caritas-Aktion 2016

Schon zum zehnten Mal ruft Caritas international zur Teilnahme an der Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“ auf. In diesem Jahr richtet das Hilfswerk der deutschen Caritas seinen Blick auf die Situation von unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen in Marokko. Gemeinsam mit Caritasverbänden, Einrichtungen, Diensten und Pfarrgemeinden möchte Caritas international am 12. November 2016 in möglichst vielen Städten und Gemeinden öffentliche Plätze zum Leuchten bringen.

Die Aktion „Eine Million Sterne“ greift 2016 das Motto der Caritas-Kampagne auf. Diese fordert in diesem Jahr dazu auf, sich für mehr Gerechtigkeit zwischen den Generationen, aber auch innerhalb der Generationen einzusetzen: Damit ältere Menschen ihre letzte Lebensphase würdevoll und mit der notwendigen Unterstützung verbringen und junge Menschen positive Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten für sich finden können. Am Beispiel unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlinge und Migranten in Marokko zeigt Caritas international die weltweite Dimension dieses Themas auf:

Politische Krisen, Terror und Armut in Nord- und Westafrika sowie im Nahen Osten führen zu einem dramatischen Anstieg der Migration in Marokko. Durch die hermetische Abriegelung der Grenzen nach Europa ist das nordafrikanische Land vom Transit- und Auswanderungsland zum Zielland von Flüchtlingen und Migranten geworden.

In mehreren Migrationszentren berät und betreut die Caritas in Marokko jährlich mehr als dreitausend Hilfesuchende, unter ihnen einige hundert unbegleitete Minderjährige. Diesen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und Migranten (im Alter von 12 bis 18 Jahren) hilft die Caritas, ihre Rechte auf Schutz, medizinische Versorgung, Zugang zu Schul- und Berufsausbildung einzufordern und berät sie bei der Legalisierung ihres Status.

© Caritas international

Zur Aktion

„Eine Million Sterne“ ist eine Aktion des internationalen Caritas-Netzwerkes, die in mehreren europäischen Ländern (darunter Belgien, Frankreich, Kosovo, Luxemburg, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Rumänien) jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit durchgeführt wird. Das gemeinsame Ziel ist es, durch das Beleuchten von öffentlichen Plätzen sichtbare Zeichen für eine solidarische Gesellschaft und eine gerechte Welt zu setzen.

www.caritas-international.de