Basisgemeinden in Honduras

  • Adveniat-Aktion 2012

Lorenzo Aguilar beobachtet viel und redet nur, wenn er dazu aufgefordert wird. Das hat ihn seine Großmutter gelehrt, eine Bäuerin aus dem Süden von Honduras, die den Jungen großzog, weil die Mutter mit den zehn Kindern überfordert war.

„Ich habe zuerst meiner Mutter sehr gegrollt, dass ich nicht bei ihr und den Geschwistern aufwachsen konnte“, erzählt der heute 44-Jährige. „Doch später habe ich dann erkannt, dass es wohl Gottes Entscheidung war, denn es war meine Großmutter, die mir viel Zeit widmete und die mich immer in den Gottesdienst mitnahm.“

Dort gefiel es dem kleinen Lorenzo auf Anhieb gut. Er engagierte sich als Messdiener, später als Jugendleiter. Und weil die Oma dafür sorgte, dass er regelmäßig und die vollen sechs Jahre der Grundausbildung zur Schule ging – was damals auf dem Land längst nicht üblich war –, entwickelte sich der schmächtige, stille Junge zu einem „leader“, jemandem, der in der Gemeinde gefragt wurde und das Wort ergriff, wenn es um wichtige Entscheidungen ging. Er kümmerte sich um die Wasserverteilung, später wurde er Gemeinderat.

In der Diözese Choluteca werden rund 1.500 Männer und Frauen als Wort-Gottes-Dienst-Leiter aus- und weitergebildet. Pohl/Adveniat

Begleiter und treibende Kraft für die Basisgemeinden

Seit Jahren koordiniert Aguilar die Aus- und Weiterbildung der Wort-Gottes-Dienst-Leiter seiner Diözese Choluteca. Die Gruppe ist auf 1.555 Männer und Frauen angewachsen. Aguilar ist nicht nur ihr Lehrer, sondern Ansprechpartner und Begleiter in allen Sorgen und Nöten. Viele der Delegados und Delegadas de la Palabra können nicht lesen und leben in bitterer Armut. Jede Busfahrt zu einer Veranstaltung ist ein Problem.

Doch „nicht das Geld gibt uns Kraft, sondern der Heilige Geist“, ist Aguilar überzeugt. Aguilar war auf Einladung von Adveniat zum Katholikentag 2012 nach Mannheim gekommen. „Aufbruch heißt für mich, die Bibel in die Hände des Volkes zu geben.“ Unter dem Motto „Einen neuen Aufbruch wagen“ hatte der Delegado die Adveniat-Aktion 2012 mit im Gepäck, bei der Kirchliche Basisgemeinden im Mittelpunkt stehen. Lorenzo Aguilar ist Halt und treibende Kraft für die Basisgemeinden und damit für die Menschen in seinem Land.

© Adveniat

Die Adveniat-Aktion

ist die Weihnachtskampagne der katholischen Kirche in Deutschland. Sie umfasst eine Reihe von Veranstaltungen, die Adveniat in der Adventszeit in Zusammenarbeit mit den Bistümern Deutschlands organisiert. Das Lateinamerika-Hilfswerk weist im Rahmen der Aktion auf die Nöte der Armen und Benachteiligten in Lateinamerika und die Arbeit von Adveniat hin und wirbt für Spenden. Im Advent 2012 finden in ganz Deutschland Gottesdienste, Benefizkonzerte, Ausstellungen, Diskussionsforen und Vorträge statt.

Adveniat-Aktion 2012