Adveniat stellt Nothilfe für Sturmopfer in Mexiko bereit

Das katholische Lateinamerikahilfswerk Adveniat stellt für die Opfer der Tropenstürme in Mexiko 25.000 Euro Nothilfe bereit. In vielen Teilen des Landes könnten die Menschen nicht ausreichend mit Nahrung, Trinkwasser und Kleidung versorgt werden, teilte Adveniat am Freitag in Essen mit. Das Ausmaß der Schäden sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Die Tropenstürme „Ingrid“ und „Manuel“ haben in den im Westen und Süden gelegenen Bundesstaaten Baja California Sur, Puebla, Guerrero, Veracruz, Tabasco, Oaxaca und Chiapas schwere Verwüstungen angerichtet. Der weltberühmte Badeort Acapulco war zeitweilig von der Außenwelt abgeschnitten. Die Zahl der Todesopfer wird mit mindestens 80 angegeben; rund 600 Menschen werden vermisst.

© KNA