40.000 Unterschriften gegen Bergbau und Staudämme in Mexiko

  • Mexiko - 15.08.2018

In Mexiko haben 57 Pfarreien der Diözese San Cristobal im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas mehr als 40.000 Unterschriften zum Schutz des Wassers gesammelt.

Wie die Zeitung „La Jornada“ berichtet, forderten die Antragsteller die Bundesregierung in Mexiko-Stadt auf, auf jegliche Mega-Projekte des Bergbaus und der Energiegewinnung zu verzichten, die indigene Territorien beeinflussen könnten. Entsprechende Dekrete zur Wassernutzung müssten zurückgenommen werden.

© KNA

Mexiko - 12.01.2018

Papst Franziskus feierte 2016 in San Cristobal de las Casas im Bundesstaat Chiapas eine Messe mit den Nachfahren der Maya. Wie ergeht es den Indigenen heute? Claudia Zeisel hat eine Dorfgemeinschaft der Tzeltal-Maya in Chiapas besucht.


Artikel lesen