Israel erwartet mehr Pilger zu Weihnachten

  • © Bild: KNA
  • Israel - 20.12.2017

Zuletzt gab es im Heiligen Land wieder Zusammenstöße zwischen Palästinensern und dem israelischen Militär. Die christlichen Pilger, die zu Weihnachten nach Bethlehem wollen, scheint das nicht abzuhalten: Israel erwartet einen deutlichen Anstieg.

Israel erwartet zu Weihnachten einen Anstieg der christlichen Pilgerzahlen um 20 Prozent. Das teilte das Tourismusministerium am Mittwoch mit. Insgesamt kann Israel nach Angaben von Minister Jariv Levin für 2017 mit 3,5 Millionen Besuchern einen neuen Rekord verzeichnen.

Vom Nachmittag des 24. Dezember bis zum frühen Weihnachtsmorgen sollen demnach im Halbstundentakt Shuttle-Busse zwischen der Jerusalemer Altstadt und dem Checkpoint nach Bethlehem verkehren. - Nach Ministeriumsangaben waren im vergangenen Jahr 53 Prozent der 2,9 Millionen Besucher Christen, darunter 38 Prozent Katholiken.

© KNA

Linktipp: Nahostkirche sieht in Jerusalem-Entscheidung Folgen für Christen

Vertreter der verschiedenen Nahostkirchen sehen in der Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump tiefgreifende Auswirkungen für den Frieden zwischen Palästina und Israel. (Artikel vom 8.12.2017)

Artikel lesen