Papst mahnt effektive Maßnahmen gegen Klimawandel an

  • © Bild: KNA
  • Klimawandel - 11.12.2017

Papst Franziskus hat seinen Rückhalt für das Pariser Klimaabkommen bekräftigt. Zwei Jahre nach der Vereinbarung brauche es ein „klares Bewusstsein der Notwendigkeit, wirklich effektive Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen und gleichzeitig die Armut zu bekämpfen und umfassende menschliche Entwicklung zu fördern“, sagte er beim Mittagsgebet am Sonntag auf dem Petersplatz. Nötig sei eine gemeinsame Strategie.

Franziskus bekundete seine Hoffnung auf ein Gelingen der Klimagipfel-Folgeveranstaltung „One Planet Summit“, die am Dienstag in Paris beginnt. Der Klimawandel sei „besorgniserregend“, sagte der Papst. Zwei Jahre nach dem Klimaabkommen von Paris am 12. Dezember 2015 laden Frankreich, die Weltbank und die Vereinten Nationen zu einer Konferenz in die französische Hauptstadt ein, um über die Umsetzung der Übereinkunft zu beraten. Dazu werden Staats- und Regierungschefs, Wirtschaftskräfte, Bürgermeister und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt erwartet.

© KNA