Indigene in Kolumbien heben Blockade der Panamericana auf

  • © Bild: KNA
  • Kolumbien - 10.11.2017

Nach elf Tagen indigener Proteste haben Demonstranten in Kolumbien mit der Räumung der blockierten Panamericana-Schnellstraße begonnen. Wie die Tageszeitung „El Tiempo“ am Donnerstag berichtete, trafen Indigenen-Vertreter und Regierung eine entsprechende Vereinbarung. Den Angaben zufolge wurde eine Kommission gebildet, um die Umsetzung zu überwachen.

In einer Stellungnahme des Nationalen Indigenen-Verbandes ONIC hieß es, die Regierung habe fest versichert, ihre Zusagen zum Wohle der Ureinwohner auch einzuhalten. Durch den Protest sei es gelungen, die schwierige Menschenrechtslage der indigenen Völker und den fehlenden Willen der Regierung zu konkreten Verbesserungen sichtbar zu machen.

© KNA

Kolumbien - 13.09.2017

Kolumbien ist auf einem unendlich mühsamen Weg des Friedens, ein junger Friede, noch sehr wackelig auf den Beinen, und alle wussten, der Papst kommt, um dieses zarte Pflänzchen Frieden zu bestärken. Der Jubel für Franziskus war groß, aber wird sein Besuch wirklich helfen? Eine Bilanz.


Artikel lesen

Dossier

In diesem Dossier werden die Glaubens- und Lebenswelt ausgewählter indigener Völker vorgestellt.

 

 


Zum Dossier