Recherchepreis Osteuropa ausgeschrieben

  • © Bild: KNA

Gefördert wird die Recherche zu einer Reportage aus Mittel-, Ost- oder Südosteuropa, die „den Umgang mit gesellschaftlichen Umbrüchen oder die Lebensumstände von Randgruppen“ thematisiert. Der Preis ist mit bis zu 7.000 Euro dotiert. Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Jury aus renommierten Journalisten und Vertretern der ausschreibenden Organisationen.

Die Auszeichnung wird am 23. Juni 2016 in Berlin verliehen. Bewerbungsschluss ist der 14. März 2016. (lek/Renovabis)

Weitere Informationen zur Bewerbung unter www.renovabis.de/recherchepreis.

© weltkirche.katholisch.de