Tagungsdokumentation Weltkirche und Mission 2014

  • Bonn - 11.09.2014

Unter dem Motto „Entwicklung in Nord und Süd – Ziele bestimmen, Zukunft gestalten“ fand vom 16. bis 18. Juni die Jahrestagung Weltkirche und Mission der Konferenz Weltkirche in Würzburg statt. Besonders widmete sie sich den Millenniumsentwicklungszielen und der Frage, wie es nach dem Jahr 2015 weitergehen soll. Jetzt können alle Themen der Veranstaltung in der umfangreichen Tagungsdokumentation nachgelesen werden.

Die Teilnehmenden der Jahrestagung waren sich einig, dass die Menschenrechte in der künftigen Entwicklungsagenda zu verankern seien. Sie hoben dabei das besondere Potenzial der Kirche als Global Player hervor. Die Kirche könne dazu beitragen, die zukünftigen Entwicklungsziele unter stärkerer Beteiligung der Zivilgesellschaft im Norden und im Süden zu definieren und dabei die Perspektive der Armen und Ohnmächtigen einbringen. Gerade in den Industrieländern sei eine Orientierung am Leitbild der ökologischen Nachhaltigkeit geboten.

Zum Abschluss der Jahrestagung formulierten die weltkirchlichen Akteure konkrete Handlungsoptionen in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Arbeit und Klimaschutz. Erzbischof Schick resümierte, dass die künftige Entwicklungsagenda ökologische, soziale, ökonomische und kulturelle Aspekte gleichermaßen berücksichtigen müsse.

Hier können Sie sich die Dokumentation der Jahrestagung Weltkirche und Mission 2014 herunterladen:

© weltkirche.katholisch.de