Nachrichten aus Ndola

  • Frankfurt a. M. - 15.07.2014

Für dreizehn engagierte Männer und Frauen aus dem Bistum Limburg heißt es in diesem Monat Koffer packen für eine dreiwöchige Begegnungsreise in das Partnerbistum Ndola in Sambia. Vom 19. Juli bis 8. August 2014 stehen unter anderem Besuche in verschiedenen Partnergemeinden, Treffen mit dem Bischof von Ndola, Alick Banda, und Kleinen Christlichen Gemeinschaften sowie ein Rundgang durch die örtlichen Kupferminen auf dem Programm. Zum feierlichen Abschluss der Reise findet in der Kathedrale von Ndola ein gemeinsamer Partnerschaftsgottesdienst statt.

Für das Internetportal Weltkirche werden die Reisenden ein Tagebuch führen, in dem sie von ihren vielfältigen Begegnungen und Aktivitäten vor Ort berichten. Das Reisetagebuch können Sie ab der kommenden Woche auf dem Internetportal Weltkirche lesen.

Partnerschaftsbesuch der Limburger in Ndola (Sambia) Abteilung Weltkirche/Bistum Limburg

Drei Jahrzehnte Partnerschaft

Die Bistümer Limburg und Ndola sind seit über 30 Jahren partnerschaftlich verbunden. Den Stein ins Rollen brachte der frühere, inzwischen verstorbene Bischof von Ndola, Dennis de Jong, der 1982 das Bistum Limburg im Rahmen des Weltmissionsmonats besuchte. Aus diesem Besuch entstanden erste Kontakte zwischen de Jong, dem früheren Limburger Bischof Franz Kamphaus und den Mitarbeitern beider Diözesen. Im Laufe der Jahre besuchten viele Delegationen aus dem Bistum Limburg das sambische Partnerbistum. Im Gegenzug kamen bereits viele Gäste aus Ndola nach Deutschland, um über das Leben in Sambia und ihre Erfahrungen im sozial-pastoralen Leben zu berichten.

Gemeindepartnerschaften und Freiwilligendienste

Die Partnerschaft ist geprägt durch thematische entwicklungspolitische Kooperationen, zum Beispiel in den Bereichen HIV/Aids, Entschuldung und Frauenförderung, und durch verschiedene Gemeindepartnerschaften, die im Ländernetz zur Sambia-Partnerschaft koordiniert werden.

Darüber hinaus entsendet das Bistum Limburg seit mehreren Jahren Internationale Freiwillige in das Bistum Ndola. Im Gegenzug gibt es seit März 2013 auch für junge Erwachsene aus Ndola die Möglichkeit, einen Bundesfreiwilligendienst im deutschen Partnerbistum zu absolvieren. (lek)

Weitere Informationen zur Partnerschaft zwischen Limburg und Ndola finden Sie hier.

Die Bistümer im Vergleich

Bistum Limburg

gegründet: 1821
Fläche: 6.182 km2
Einwohner: 2.360.000
Katholiken: 669.250 (28,7 %)
Pfarreien: 340

Bistum Ndola

gegründet: 1959
Fläche: 32.000 km2
Einwohner: 1.625.000
Katholiken: ca. 700.000 (41,2 %)
Pfarreien: 74 mit 180 Outstations

Weitere Inhalte

© weltkirche.katholisch.de