Begegnungsreise nach Simbabwe

  • Nürnberg - 17.01.2014

Drei Wochen das vielschichtige Simbabwe erleben und eine Idee vom südlichen Afrika bekommen: vom 6.-24. August 2014 können (junge) Erwachsene aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei einer intensiven Studien- und Begegnungsreise der Jesuitenmission dabei sein.

Im ersten Teil der Reise stehen die vielfältigen Projekte der Jesuiten im Bistum Chinhoyi im Mittelpunkt. Ab dem 15. August nimmt die Reisegruppe, gemeinsam mit ca. 300 weiteren Erwachsenen aus aller Welt, an der „MAGIS“-Begegnung teil. Im Rahmen des Programms geht es dann in verschiedene soziale, ökologische oder spirituelle Projekte in Simbabwe, Sambia und Südafrika. Fester Bestandteil sind hier immer der Austausch sowie die Reflexion des Erlebten, gemeinsame Messen und interkulturelle Feste. Das Motto von Magis 2014 ist

„Young People Witnessing to Faith, Witnessing to Justice!“

Geplanter Ablauf

1. Etappe: Studien- und Begegnungsreise

  • 6./7. August 2014: Anreise nach Harare und Ankunft in Chinhoyi Pastoral Centre
  • 8.-12. August 2014: Mitleben und Kennenlernen der Arbeit und der Menschen in je einer Gemeinde bzw. Missionsstation des „ländlichen Simbabwes“ und zugehöriger Institutionen (in ca. 4-5 Gruppen)
  • 12.-14. August 2014: Evtl. Besuch verschiedener Organisationen in Harare, Begegnung mit Bischof Dieter Scholz Auswertung __amp__ Vorträge __amp__ Diskussionen

2. Etappe: MAGIS AFRICA 2014

  • 15.-17. August 2014: Ignatian Gathering - Beginn „MAGIS AFRICA 2014“
    Eröffnung __amp__ Zusammenkunft aller Teilnehmer_Innen in Chishawasha Kennenlernen und Einführung in das Programm
  • 18.-22. August 2014: Immersion and Mission Experiences
    5 Tage in verschiedenen Projekten in Simbabwe, Sambia oder Südafrika (in Gruppen zu je 20 Personen)

3. Etappe:

  • 22.-24. August 2014: The Ignite Africa Gathering and Festival
    Rückkehr aller Gruppen nach Harare oder Chishawasha Auswertung der „Immersion-Days” Feier „Africa Vigil“ __amp__ Abschlussgottesdienst
  • 24. August 2014: Ende von MAGIS 2014; Abreise der Gruppen (bis 25. August 2014)

Zielgruppen

Ehemalige Volunteers, junge Erwachsene (Studierende, Auszubildende, Schüler_Innen) Multiplikatoren aus Schule, Jugend- und Gemeindearbeit sowie Aktive in Eine-Welt-Netzwerken. Das Durchschnittsalter der internationalen MAGIS-Teilnehmenden wird zwischen 18-35 Jahren sein.

Veranstalter

Die Jesuitenmission Deutschland organisiert den Teil der Studien- und Begegnungsreise (Etappe 1) und übernimmt die Gesamtorganisation der Gruppe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. MAGIS AFRICA (Etappe 2 __amp__ 3) wird von einem Team der Jesuiten aus Simbabwe, Sambia, Kenia und Südafrika mit zahlreichen Ehrenamtlichen vorbereitet und geleitet.

Kosten

Die Kosten für den Flug __amp__ Teilnahme am Programm werden sich auf ca. 1200 - 1400 € belaufen inkl. Unterkunft, Verpflegung, Transfer, Material, etc. Sollten wir die beantragte staatliche Förderung erhalten, reduzieren sich die Kosten auf ca. 800 € (für Teilnehmende aus Deutschland). Hinzukommen individuelle Kosten wie Impfungen, Unkostenbeitrag zu Unterkunft / Verpflegung im Kontext der Vor- und Nachbereitung.

Vor- und Nachbereitung

Zur Vorbereitung auf Simbabwe und die gemeinsame Zeit wird es ein Wochenendseminar in der Jesuitenmission in Nürnberg geben. Angedacht sind folgende Termine: entweder der 13.-15. Juni 2014 oder der 4.-6. Juli 2014. Neben der inhaltlichen Vorbereitung werden dort auch alle organisatorischen Details geklärt. Im Herbst 2014 wird es zudem ein zweitägiges Seminar zur Nachbereitung und Reflexion geben.

Infos und Voranmeldung

Eine Anmeldung ist möglich bis zum 1. März 2014 bei

Carolin Auner

Tel.: 0911 / 2346-150
E-Mail:

www.jesuitenmission.de

© Jesuitenmission