ZDF-Spendengala: 2,8 Millionen Euro für christliche Hilfswerke

  • Berlin/Aachen - 05.12.2013

Spenden in Höhe von 2,8 Millionen Euro sind bei der ZDF-Spendengala für Misereor und Brot für die Welt gesammelt worden. Das teilten die beiden christlichen Hilfswerke am Donnerstag in Aachen und Berlin mit. Bei der Gala, die am Mittwochabend von Carmen Nebel moderiert wurde, traten unter anderem Musiker wie Andreas Gabalier und der Geiger Andre Rieu mit seinem Orchester auf. 3,75 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die Spendengala.

Die Präsidentin von Brot für die Welt, Cornelia Füllkrug-Weitzel, und Misereor-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel freuten sich über die vielen kleinen und großen Spenden. Im Gespräch mit Carmen Nebel berichteten sie von der Hilfe für die Taifunopfer auf den Philippinen. „Die akute Nothilfe nach einer solchen Katastrophe ist genauso wichtig wie auch die langfristige und nachhaltige Unterstützung von Menschen in Not abseits aktueller Katastrophen. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern von ganzem Herzen. Sie machen es möglich, dass wir Menschen, die unter Armut, Gewalt und Ausgrenzung leiden, ein Leben in Würde ermöglichen können.“

Das ZDF unterstützt Brot für die Welt und Misereor seit 1998 mit der Spendengala. Filmbeiträge aus Projekten in Äthiopien, Brasilien, der Demokratischen Republik Kongo sowie ganz aktuell den Taifun-Gebieten der Philippinen zeigten beispielhaft, wie notwendig, wirkungsvoll und nachhaltig die Arbeit der Hilfswerke ist. (lek mit kna)

Bilder der diesjährigen Spendengala finden Sie auf der Webseite von Misereor.

© weltkirche.katholisch.de