Bundesrat stoppt Gesetz zur Bekämpfung von Menschenhandel

  • Berlin - 20.09.2013

Der Bundesrat hat einen Gesetzentwurf zur Bekämpfung des Menschenhandels und stärkeren Überwachung von Prostitution gestoppt. Die Länderkammer entschied am Freitag in Berlin, dazu den Vermittlungsausschuss anzurufen. Da dieser in dieser Legislaturperiode nicht mehr tagt, müsste in den nächsten Bundestag ein Entwurf neu eingebracht werden.