Papst betet für Erdbebenopfer in Pakistan und im Iran

  • © Bild: KNA
  • Vatikanstadt - 17.04.2013

Papst Franziskus hat für die Opfer des Erdbebens in Iran und Pakistan gebetet. Bei der Generalaudienz am Mittwoch auf dem Petersplatz äußerte er sich betrübt über die Katastrophe, die „Tod, Leiden und Zerstörung“ gebracht habe. Er bete für die Toten und alle Leidenden. Der Bevölkerung der beiden Länder versicherte er seine Nähe.

Die iranisch-pakistanische Grenzregion war am Dienstag von einem schweren Erdbeben der Stärke 7,8 erschüttert worden.

Nach vorläufigen Angaben starben auf pakistanischer Seite mindestens 34 Menschen, 80 weitere wurden verletzt. Hunderte Häuser stürzten ein. Auf iranischer Seite gab es nach offiziellen Angaben keine Todesopfer.

© KNA