Missio stellt neuen Lern- parcours „Missio for life“ vor

  • München - 24.01.2013

Ich finde es super, dass die Inhalte nicht nur trocken zu lesen sind, sondern dass wir mit einem iPad und Filmen arbeiten können. Einfach den Code einscannen – und los“, so Patrick Rapke. Der 13-jährige Schüler der 8. Klasse der St.-Emmeram-Realschule in Aschheim war mit 23 weiteren Schülern und den Religionslehrerinnen Bettina Kainz und Stephanie Schwepper in das „Haus der Weltkirche“ von Missio in München gekommen.

Die Schüler waren die Ersten, die das neue Serious Game „Missio for life“ erprobten. Missio wagt damit etwas völlig Neues: Ein mobiler, interaktiver Lernparcours mit Videospielen („Serious Games“) rund um das Thema Gendergerechtigkeit weltweit. „Missio for life ist ein echtes Erlebnis für die Jugendlichen“, so Bettina Kainz, die den Lernparcours auf alle Fälle an ihre Schule ausleihen möchte.

Die Begeisterung ist den Jugendlichen und den Lehrerinnen anzusehen. Der Lernparcours besteht aus neun Stationen, an denen jeweils mit dem iPad ein QR-Code gescannt werden muss. Und schon läuft auf den handlichen Computern ein Videoclip zu den Themen „arrangierte Ehen“, „Mitgiftmorde“, „Menschenhandel“, „armutsbedingte Prostitution“ und zum „Überlebenskampf von Straßenkindern“. Erzählt werden die Lebensumstände von drei Kindern: Renu aus Indien, Mercedes und Paolo aus den Philippinen.

Ausgerüstet mit einem i-Pad durchlaufen die Jugendlichen die neun Stationen des Lernparcours. Missio München

„Wir wollen Jugendliche dabei unterstützen, globale Zusammenhänge zu verstehen – und natürlich diese mit ihrem eigenen Leben in Verbindung zu setzen. Wie geht es anderen Jugendlichen auf der Welt, wie geht es mir in Deutschland? Was kann ich dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche in der Welt ein menschenwürdiges Leben führen können und Bildungschancen haben? Das sind Fragen, die mit diesem spannenden Lernparcours aufkommen und dazu beitragen, unser Bewusstsein für die Menschen weltweit zu schärfen“, so Professorin Dr. Simone Rappel, Leiterin der Abteilung Bildung von Missio in München.

© Missio München

Jetzt buchen

Das Angebot richtet sich an Schüler ab der 8. Klasse. Die Ausstellung wird vor Ort an der gewünschten Schule aufgebaut (Aula, Mensa), der Raumbedarf beträgt ca. 100 Quadratmeter. Mindestraumhöhe 2,50m. Eine Einheit dauert 90 Minuten.

Die Ausleihgebühr beträgt 150 € pro Tag zuzüglich der Übernachtungen und Verpflegung der begleitenden pädagogischen Fachkraft.

„Missio for life“ ist ab sofort buchbar.

Nähere Informationen bei Marion Roppelt:
Tel.: 089/ 51 62-207
E-Mail: m.roppelt@missio.de

www.missioforlife.de