Bolivien-Partnerschaftswoche im Bistum Trier startet

  • Partnerschaftswoche - 13.09.2012

Im Bistum Trier wird am 30. September 2012 die diesjährige Bolivien-Partnerschaftswoche unter dem Leitwort „Zukunft pflanzen!“ eröffnet. Bis zum 7. Oktober führt das Bistum gemeinsam mit den Partnern in Bolivien den Arbeitsschwerpunkt der Verantwortung für die Schöpfung weiter.

Die Folgen des Klimawandels betreffen die Menschen in Bolivien in besonderer Weise. In ihrem im März 2012 veröffentlichten Pastoralbrief schreiben die bolivianischen Bischöfe, dass die Kirche in Bolivien eine Vorreiterrolle bei der Bewahrung der Schöpfung wahrnehmen will. Das Pastoralschreiben „Das Universum, Gabe Gottes für das Leben“ enthält die Selbstverpflichtung der Kirche in Bolivien, in konkreten Schritten der Schöpfungsverantwortung gerecht zu werden. Die bolivianische Kirche nimmt damit öffentliche eine Position ein, die auch die anderen Ortskirchen und insbesondere die Partnerdiözesen Hildesheim und Trier einfordert.

Denn schließlich haben auch wir eine Verantwortung für Schöpfung, nicht zuletzt mit Blick auf die zukünftigen Generationen. Darum soll auch über die weltkirchliche Partnerschaftsarbeit das Engagement für die Bewahrung der Schöpfung gestärkt werden.

Das Plakat der Bolivien-Partnerschaftswoche zeigt Jugendliche bei einer Baumpflanzaktion. Im Umweltzentrum der bolivianischen Pfadfinder in Arani werden Setzlinge gepflanzt und aufgezogen, Jugendliche setzen sich mit den Themen der Ökologie und des solidarischen Handelns, dem Miteinander von Mensch und Schöpfung auseinander. Sie setzen ein Zeichen: Zukunft pflanzen!

Impulse und Informationen zur Partnerschaftswoche finden Sie bei der Diözesanstelle Weltkirche im Bistum Trier.