Vereinte Nationen und Religionen

Lange galt Religion bei internationalen Organisationen als rückständig und entwicklungshemmend. Diese Sicht hat sich mittlerweile geändert – auch bei den Vereinten Nationen, die 2010 eine Interagency Task Force on Religion and Development gegründet haben. Dort beraten die unterschiedlichen UN-Behörden über ihr Verhältnis mit den Religionen. Ganz vorne dabei: Dr. Azza Karam vom Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen.