Jahrestagung Weltkirche und Mission 2015

Die Jahrestagung Weltkirche und Mission 2015 stand unter dem Motto „Spiritualität und Solidarität. Konziliarer Aufbruch in die Welt-Kirche“.

Über ein halbes Jahrhundert her und immer noch auf der Tagesordnung: Das Zweite Vatikanische Konzil hat in der Weltkirche eine ganz besondere Dynamik entfaltet. Daran erinnerte die Jahrestagung Weltkirche und Mission, die heute in Würzburg zu Ende ging.


Artikel lesen

Teilnehmerbericht

Inge Auer aus dem Erzbistum Freiburg zeigte sich am dritten Tag tief beeindruckt von Prof. Dr. Tomáš Halík. Mit seinen klaren Worten und humorvollen Pointen hatte der katholische Priester aus Prag die Teilnehmenden schnell in den Bann gezogen.

Artikel lesen

Teilnehmerbericht

Dr. Christian Müller von der Akademie Franz Hitze Haus in Münster schildert seine Eindrücke vom ersten Tagungstag.

 

Artikel lesen

Teilnehmerbericht

Pater Wolfgang Schonecke blickt zurück auf den zweiten Tagungstag und fasst zusammen, welche Wirkungen das Konzil in Afrika und Lateinamerika entfaltete.

 

Artikel lesen

 

Das Zweite Vatikanische Konzil (1962–1965) ist das wichtigste kirchliche Ereignis des 20. Jahrhunderts. Es leitete umfangreiche Reformen der katholischen Kirche ein. Dazu zählen Gottesdienste in der Muttersprache, die Anerkennung der staatlichen Religionsfreiheit, ein stärkeres Miteinander der christlichen Konfessionen (Ökumene) und der Dialog mit nichtchristlichen Religionen. Das Konzil war die bisher letzte Versammlung, bei der alle katholischen Bischöfe Beschlüsse fassten. Stimmberechtigt waren rund 2.800 Mitglieder.

Papst Johannes XXIII. (1958–1963) kündigte das Zweite Vatikanum kurz nach seiner Wahl an – mit dem Ziel einer Vertiefung des Glaubens und einer Erneuerung der Kirche in die moderne Welt (italienisch: „aggiornamento“). Die Versammlung, die am 11. Oktober 1962 begonnen hatte, endete am 8. Dezember 1965 unter Papst Paul VI. In vier Sitzungsperioden von jeweils drei Monaten erarbeiteten die Konzilsväter 16 Dokumente: 4 Konstitutionen, 9 Dekrete und 3 Erklärungen. Schlüsseltexte sind die Konstitutionen. (stz/KNA)

Zum Dossier

Auf dem Weg zur Weltkirche

Welche Früchte hat das Zweite Vatikanische Konzil in Asien, Lateinamerika und Asien getragen?

weltkirche.katholisch.de

„Wir sind auf einem guten Weg“

Kardinal Kurt Koch über die Bedeutung des Zweiten Vatikanischen Konzils für die Ökumene und den Dialog mit anderen christlichen Kirchen heute.

weltkirche.katholisch.de

„Wir dürfen nicht nachlassen“

Erzbischof Ludwig Schick über die Kirche der Armen und das Zweite Vatikanische Konzil

weltkirche.katholisch.de

„Ein riesiger Aufbruch“

Weihbischof Leo Schwarz über die Wirkung des Zweiten Vatikanischen Konzils in Bolivien

weltkirche.katholisch.de

Was erwartest du von Kirche?

Die Freiwilligen und Missionare auf Zeit, die zur Rückkehrer-Tagung nach Würzburg kamen, hatten ganz genaue Vorstellungen, wie sie sich ihre Kirche wünschen.

weltkirche.katholisch.de

„Wir werden uns bewegen“

Vor welchen globalen Herausforderungen steht die katholische Kirche heute und wie können zurückgekehrte Freiwillige ihre Erfahrungen aus dem Ausland einbringen? Auf der Rückkehrer-Tagung in Würzburg kam der emeritierte Trierer Weihbischof Leo Schwarz mit den Freiwilligen ins Gespräch.

weltkirche.katholisch.de
Rückkehrer-Tagung

Im Vorfeld der Jahrestagung Weltkirche und Mission luden die Deutsche Bischofskonferenz und das Internationale Katholische Missionswerk Missio Aachen Eine-Welt-Engagierte zu einer Rückkehrer-Tagung nach Würzburg ein.

Artikel lesen